Die Orga von Zeytreyse hat schon am 30.07. aufgebaut, da sah alles noch sehr schön aus.

Am Mittwoch den 31 Juli dachten wir die Welt geht unter, oder wie Asterix sagen würde: "uns fällt der Himmel auf den Kopf."

Wir befürchteten schon, dass wir den Markt absagen müssten, denn zu diesem Zeitpunkt standen wir knöcheltief im Wasser und das Wasser lief in Bächen unter den Zelten hindurch.
 

Schaut Euch einfach die Bilder an,

die sagen mehr als tausend Worte.

68957133_2358247620940325_67540218517703
67807872_2358247140940373_99408901838576
68603124_2358246847607069_90374113689610
68285046_2358247017607052_68885882323305
67960539_2358247410940346_21775335413052
69259523_2358248107606943_17179972735661
69235652_2358247860940301_83615584677684
69102605_2358247910940296_61163381445487
68934441_2358247960940291_47640540591769
68904217_2358247744273646_28700573494673
69090895_2358247364273684_41661457090761

Ein kleiner Rundgang auf dem Gelände nach dem großen Regenschauer

Ein paar Schäden hatten wir auch zu verbuchen, die waren aber ein Glück nur halb so schlimm, wie es im ersten Moment aussah.

Unser Sonnenegel

Das war ein Sonnensegel

68824811_2358246917607062_36929475798651
68600286_2358247790940308_25494146847887
68295103_2358246867607067_46986690404307

Das Vereinslager nach dem Starkregen

68599859_2358247184273702_11312643209953

Danach hieß es alles wieder trocknen